KNH „ Kunst-Quickie “ in  Kooperation mit „Zwischendecke“  

laufend  8-10 Veranstaltungen – Zeitraum: 2016 , Ausschreibung März 2015

Für das Format „ Kunst-Quickie “ werden Akteure aus den verschiedensten künstlerischen Medien eingeladen, mit ihren Ideen und Konzepten die Zwischendecke in Hernals zu bespielen. 

In Kooperation mit Zwischendecke - Hernalser Haupstraße 31

Das Projekt „Kunst-Quickie“ dient dazu, kreativen Akteuren, die sich mit Kunst, Musik, Tanz, Performance oder Film und Multimedia oder sonstigen künstlerischen Aktivitäten auseinandersetzen, einen Ort in Hernals zur Verfügung zu stellen, an dem sie ihre Aktivitäten präsentieren können.  Wer einen „Kunst-Quickie“ veranstalten möchte, ist eingeladen sich zu bewerben. Die Einladung gilt für alle Akteure- und kleine Gruppen, die auf der Suche nach Raum sind, um sich kreativ und künstlerisch zu betätigen. Mittels kurzem Konzeptvorschlag zu ihrem Vorhaben können sich Interessierte bewerben. Die Auswahl wird vom künstlerischen Leiter der Zwischendecke getroffen, das künstlerische Niveau der bisherigen Veranstaltungen soll erhalten werden. Der Verein KUNST-MACHT und das KNH Kulturnetz Hernals sorgen in Kooperation mit der Zwischendecke für die Bereitstellung der Infrastruktur. Die Planung und Umsetzung der ausgewählten Projekte wird vom künstlerischen Leiter der Zwischendecke begleitet. 

Das Veranstaltungskonzept im Detail

Kunst-Quickie Definition: 

„Ein Kunst-Quickie ist eine kurze und intensive Begegnung mit zeitgenössischer Kunst“

Seit 2015 werden einmal im Monat (Termine richten sich nach Veranstalter) einen Abend lang künstlerische Akteure im Rahmen der Reihe  „Kunst-Quickie“ vorgestellt: Gezeigt werden Arbeiten aller Kunstsparten von MalerInnen, FotografInnen, Street Art KünstlerInnen, Konzept- und InstallationskünstlerInnen, PerformerInnen, MusikerInnen ( Singer Songwriter – verstärkt/unplugged beschränkt auf 2 – max, 3 Personen) AutorInnen sowie sonstige künstlerische Aktionen und Präsentationen aller Art.

Das Format „Kunst-Quickie " versteht sich als Kunstprojekt zur Förderung von KünstlerInnen, Kunstschaffenden und Akteuren „aller Art“ die eine Ausstellungs- oder Präsentationsmöglichkeit suchen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um akademische KünstlerInnen oder AutodidaktInnen handelt, besonders noch unbekannten Künstlerinnen möchte das Projekt eine Plattform bieten, sich öffentlich zu präsentieren.

Ziel aller Aktivitäten, Ausstellungen und künstlerischen Veranstaltungen ist es, den vorhandenen Raum als Präsentations- und Kommunikationsplattform zu nutzen und zu bespielen, um eine Atmosphäre und ein Bewusstsein für innovative frische und neue Aussagen zum zeitgenössischen Kunstschaffen zu erzeugen. Die zwischendecke soll als Treffpunkt, Interaktionspunkt die soziale Komponente fördern und den unkonventionellen Kontakt im Umgang mit Kunst, deren ProduzentInnen und Kunstinteressierten herstellen.